» Details

Konkurrenz

Geiger, Theodor

Konkurrenz

Eine soziologische Analyse
Theodor-Geiger Gesamtausgabe
Abteilung VI: Wirtschafts- und Betriebssoziologie. Bd. 1
Herausgegeben und erläutert von Klaus Rodax

Series: Theodor-Geiger-Gesamtausgabe (TGG) - Volume 1

Year of Publication: 2012

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2012. XXIV, 209 S., 2 Tab, 34 Graf.
ISBN 978-3-631-62303-9 br.  (Softcover)

Weight: 0.310 kg, 0.683 lbs

available Softcover
available PDF
 
  • Softcover:
  • SFR 50.00
  • €* 43.95
  • €** 45.20
  • € 41.10
  • £ 33.00
  • US$ 53.95
  • Softcover
  • eBook:
  • SFR 52.70
  • €* 48.91
  • €** 49.32
  • 41.10
  • £ 33.00
  • US$ 53.95

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Note for the purchase of eBooks

Due to new international tax regulations, Peter Lang will offer its eBooks to private customers exclusively through the following platforms:


Institutional customers such as libraries and library suppliers are requested to direct their queries concerning the acquisition of eBooks at customerservice@peterlang.com

Peter Lang eBooks are also available through the following library aggregators:

MyiLibrary
EBSCO Publishing
Dawson Books
Gardners Books
EBL EBook Library
Deutsche Nationalbibliothek
Ebrary

Discipline

Book synopsis

«Das öffentliche Denken hat sich von der Wirtschaftskonkurrenz so vereinnahmen lassen, daß die Anwendung des Konkurrenzbegriffes auf andere Gebiete gleichsam als Analogie angesehen wurde. Die Besonderheiten der Wirtschaftskonkurrenz wurden generalisierend auf den Konkurrenzbegriff übertragen, obwohl dies nur durch angestrengte Auslegungskünste möglich war.» (Theodor Geiger)

Contents

Inhalt: Morphologie der Konkurrenz – Wirtschaftskonkurrenz.

About the author(s)/editor(s)

Theodor Geiger (1891 bis 1952) war von 1928 bis zu seiner Entlassung 1933 durch die Nationalsozialisten wegen «nationaler Unzuverlässigkeit» Professor für Soziologie an der Technischen Hochschule Braunschweig. Mit seiner Berufung 1938 an die Universität Aarhus (Dänemark) wurde er zum Wegbereiter soziologischer Forschung und Lehre in Skandinavien. Geiger war erster Vorsitzender sowohl der «Nordischen Gesellschaft für Soziologie» und der «Dänischen Gesellschaft für Soziologie» als auch Mitbegründer der «International Sociological Association».
Klaus Rodax ist Herausgeber der Theodor-Geiger-Gesamtausgabe.